Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Kurärzte

Kurärzte

In Hofgastein wurde dem außwärts viel bekannten Badearzt Dr. Anton Pfeiffer aus Innsbruck von der Gemeinderepräsentanz für sein eifriges Bemühen aus seine aufopfernde Thätigkeit zur Hebung des Kurortes das Ehrenbürgerdiplom überreicht
Die Wasserheilanstalt des Medizin-Doctors Schlechter in Mühlau; s.a. 14.08. und das Konzert der Liedertafel am 29.08. „Die noch immer zahlreichen Curgäste in Hrn. Schlechters Anstalt, worunter sich englische und russische Familien befinden, äußerten sich über die Gesangsproduktion der Liedertafel in sehr ehrender Weise.“
(Elektrotherapeutisches Institut.) Wir hatten gestern die Gelegenheit, das von Dr. med. Hermann Schumacher geleitete ärztliche Institut in der Herzog Friedrichstraße zu besichtigen und möchten darauf hinweisen, dass es zu begrüßen ist, dass es auch in Innsbruck ein Arzt unternommen hat, ein derartiges Institut zu errichten, wenn man bedenkt, welche Erfolge die Elektortherapie seit der kurzen Zeit ihres Entstehens schon zu verzeichnen hat. Vor allem anderen ist es das elektrische Lichtbad, nach der Arte eines Kastendampfbades hergestellt, von innen mit Spiegeln ausgekleidet und mit 60 Glühlichtern versehen, welches das Interesse beansprucht. Die Temperatur wird in demselben langsam ansteigend, bis zu einer Höhe von 70 Grad R. gebracht und wirkt daher das Bad wie ein Schwitzkasten, ist also bei allen Formen von Rheumatismus und Nervenleide, sowie auch bei Zuckerkrankheit, Nierenleiden, Blutarmut, Fettleibigkeit, Asthma etc. gut einzuwirken vermag. Da jedes Bad unter ärztlicher Kontrolle gegeben wird, sind Unfälle nicht leicht möglich. Die Kastendampfbäder haben ja den Vorzug vor den allgemeinen Dampfbädern, dass der Kopf nicht der Hitze ausgesetzt wird, daher dem Körper stets frische Luft zugeführt werden kann und die Einwirkung auf Lunge, Herz und Gehirn nicht allzustark ist. Im gleichen Kabinett ist auch für anderweitige elektrische Kuren vorgesorgt. Sehr interessant ist der…
Die Teilnehmer an der Studienreise deutscher Badeärzte sind, über 290 an der Zahl, am Samstag hier eingetroffen und wurden am Bahnhof vom Sanitätsreferenten Dr. Haberler, Bezirksarzt Dr. Sander, Professoren und anderen Herren, sowie vom Vorstand und Mitgliedern des Ärztevereins empfangen
Der unter dem Protektorat des Prof. Roux stehende Verein französischer Ärzte, welcher schon seit mehreren Wochen unter Führung der Herren E. Bazet und Prof. Monprofit einigen Universitäten und berühmten Badeorten Süddeutschlands und Österreichs Besuche abstattet, ist gestern in unserer Stadt angekommen; die Herren kamen aus Gastein und nahmen im „Tirolerhof“ Wohnung. Sie wurden am Bahnhof vom Hofrat Löbisch und Professor Merk empfangen
Masseuse gesucht