Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Genrebilder

Genrebilder

Im ebenerdigen Museumssaal ist von heute an auf kurze Zeit ein allerliebstes Genrebild unseres vaterländischen Malers Schmidt ausgestellt, darstellend das Innere einer Paznauner Sennhütte mit ihren Bewohnern.
In einem Nebenzimmer des Landtagssaales ist gegenwärtig Defreggers Bild vom vaterländischen Helden Spechbacher zu sehen (mit seinen Freunden Oppacher und Wintersteller)
Defregger wird nächstens wieder mit dem Bild „Andreas Hofer in Innsbruck“ an die Öffentlichkeit treten
Ein neues Bild von Defregger (Es zeigt eine Bauernfamilie, deren ältester Sohn in der Stadt studiert und dem nun nach seiner Rückkehr in die Ferien ein inzwischen angelangter Sprössling von der Mutter präsentiert wird)
Im Künstlerhaus in Wien wird ein neues Defreggerbild („Die beiden Brüder“) und ein Bild von A. Gabl „Der Aufstand in Tirol“ vorgestellt. Letzteres wird als sehr lebendig geschildert. Haspinger predigt in der Wirthsstube dem zahlreich versammelten Bauernvolke. Im Vordergrund gewahrt man A. Hofer, Speckbacher und Hormayr.
Wie man aus München berichtet, erregt dort ein neues Bild Defreggers: „Ein Ball auf der Alm“ (Tanz eines Alten mit einem jungen Mädchen in der Alphütte), die ungetheilte Bewunderung aller Kunstfreunde und wurde bereits von Fleischmann´s Kunsthandlung um den nicht unbedeutenden, für dieses herrliche Bild aber keineswegs zu hohen Preis von 6.000 fl. käuflich erworben.
Mathias Schmid stellt in München sein Genrebild: „Vor dem Heiratsantrag“ aus.
Ein neues Bild Defreggers, „Der Brief“ ist dermalen im Künstlerhause in Wien ausgestellt. Es ist, wie ein Kritiker in der „Presse“ berichtet, eine nette Kleinigkeit, die den rasch, aber verdientermaßen erworbenen Ruf des Künstlers nicht vergrößert, aber auch nicht beeinträchtigt. Das Bild stellt eine einen Liebesbrief schreibende Dame vor.
Das Defreggerbild „Ein Ball auf der Alm“ wurde von der Fleischmann´schen Kunsthandlung in München um 6.000 fl. erworben und um 8.000 fl. verkauft. Nunmehr wurde aber von einem Kunstfreund 18.000 fl. geboten (siehe aber 08.09. und 10.09.
Den Genremaler Gabl, einen sehr geachteten Maler, hat der Briefschreiber nicht genannt, da er nur zwei Bilder nach Photographien kennt, die in Zeichnung und Charakteristik trefflich sind, aber auf die coloristische Behandlung keinen Schluss gestatten
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 1 von 10