Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Porträts

Porträts

Gegenwärtig ist im Ferdinandeum ein Bild des Künstlers Mahlknecht, Adolf Pichler darstellend, ausgestellt. Das Bild soll nach dem Urteil der Kenner ein Meisterwerk sein.
Portrait des Unterschützenmeisters und Redakteuers D. Schönherr, gezeichnet von Hellweger, lithographiert von Rigal in München, in Großfolio, auf chinesischem Papier bei J. Groß, Kunst- und Musikalienhändler in Innsbruck um 1 fl. Conv. Münze zu haben.
Im Ferdinandeum werden drei Bilder des vaterländischen Künstlers Kapferer ausgestellt (ein lebensgroßes Porträt und zwei Altarblätter, eines davon für die Kirche seiner Heimat in Sellrain bestimmt); s.a. 17.06. Kapferer macht dem Ferdinandeum ein Porträt von sich zum Geschenke; bekanntlich haben Erzherzog Johann vom Künstler ein gemaltes Altarbild anzukaufen geruht
Im Ferdinandeum wird ein wohl gelungenes Porträt des Hrn. Grafen Wolkenstein von Hanns Brunner ausgestellt.
Die liebenswürdige Künstlerin Frl. Knittel vom Lechthale weilt gegenwärtig in Innsbruck, mit der Anfertigung eines Porträts Sr. k. Hoheit Carl Ludwigs beschäftigt
Das gelungenste der Werke aus dem Atelier des Künstler Köck ist wohl das Porträt des hochw. Herrn Sebastian Ruf, des rühmlichst bekannten Psychologen und Geschichtsforschers, dessen Bild der Künstler mit solcher Wahrheit und Charakteristik wiederzugeben verstanden hat, dass man nichts anderes als das wirkliche Leben vor sich zu haben glaubt. Das Werk ist im Ferdinandeum ausgestellt
Im Ferdinandeum ist gegenwärtig ein Porträt des sel. Prof. Dr. Johannes Schuler ausgestellt, welches der Maler Georg Köck größtentheils nach der Erinnerung gemalt hat, und zwar in so meisterhafter Weise, dass es wohl das einzig gelungene Porträt des unvergesslichen Mannes ist (Schuler war Redakteur des Tiroler Boten und Freund des Anton Schullern). Weiters ist ein für die Pariser Weltaustellung von den Tischlermeistern Konzett und Möslein hergestellter Salon zu bewundern. Die Möbel, in noblem und sehr reichem Renaissancestyl gehalten, aus schönstem Nussbaumholz mit Meisterschaft gefertigt und vom nunmehr hiesigen Bildhauer Johann Zamarsky, der besonders in diesem Fache Meister ist, mit Ornamenten aus der Sagen-, Thier- und Pflanzenwelt geschmückt, machen auf den Beschauer ganz den beabsichtigten günstigen Eindruck
Der Kunstmaler Georg Köck hat vom Kloster Stams den ehrenvollen Auftrag erhalten, ein Bildnis des verstorbenen Abtes anzufertigen, was bei dem Umstande, dass nur eine Photographie des Dahingeschiedenen existiert, keine kleine Aufgabe ist; s.a. 24.01.1868
Die Stadt Hall beauftragt den vaterländischen Künstler Köck mit der Erstellung eines Portraits des einstigen Bürgermeisters und Ratsherrn Strasser
In einem Schaufenster der Czichna´schen Kunsthandlung am Franziskanergraben ist dermalen ein von Frau Knittl-Steiner gemaltes Portrait des Turnlehrers Franz Thurner ausgestellt; s.a. 12.06. (Zeichenschule für Frauen)
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 1 von 14