Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Veteranen

Veteranen

Unterkategorien

Heute wurde der Veteran Anton Kolb zur Erde bestattet (hat in bayrischen Kriegsdiensten am russischen Feldzug im Jahre 1812 teilgenommen)
Die Constitutionsfeierlichkeiten des Radezkyvereins (Vorstand Ritter v. Alpenburg)
In Steinach a.Br. wurde gestern Peter Zangl, ein Freiheitskämpfer von 1809, zu Grabe getragen, durch volle 48 wirkte er in der Gemeinde als Lehrer und Organist
Vorgestern verschied eine Berühmtheit eigener Art, der allen Schützen wohlbekannte 89-jährige Zieler des k.k. Landeshauptschießstandes Johann Haller. Derselbe hatte wohl einen großen Teil seines Lebens im Kugelregen gedeckt und ungedeckt zugebracht. In seiner Jugend rückte er fünfmal als Landesschütze aus, kämpfte bei Spinges, am Berg Isel und im Engadin, wo er von einer Franzosenkugel am linken Fuß verwundet wurde. Im Jahre 1825 trat er in die Fußstapfen seines Vaters und seiner Vorfahren, die seit anderthalb Jahrhunderten an der erzfürstlichen Schießstatt zu Innsbruck das Zielerhandwerk betrieben. [] Kurz vor seinem Ende verschmähte Haller den Wein, der ihm noch allein die Kräfte zu fristen schien, indem er äußerte: „sinscht derstirb i´s gor nit“.
Am 14. d. M. starb in Völs bei Innsbruck ein bekannter Veteran, Blasius Pittl, welcher in seinem 19. Lebensjahr schon den Kampf bei Spinges (1797) mitmachte und sich durch seine große Tapferkeit im Jahr 1809 bei Lofer auszeichnete. Er war Besitzer der Ehrenmedaille; die Gemeinde gab ihm ein sehr ehrenvolles Begräbnis. Die Schützen von Völs feuerten an seinem Grabe die üblichen drei Salven ab
Der hw. Veteran Herr Stephan Krismer in Brennbichl, bereits ein Greis von 88 Jahren, hat gestern noch eine große Reise nach Salzburg, Linz, Wien und Agram unternommen
In Weer verstarb am 13. d. Mts. der Kriegsveteran Josef Palhuber (1809) †
Dieser Tage erregte ein bei 70 Jahre alter Tiroler Namens Gottlob Nagel aus Kitzbühel in Wien aufsehen. Dieser Mann, welcher auf seiner Brust zur rechten und linken Seite 22 Auszeichnungen geschmückt ist, war seit dem Jahre 1812 Landesverteidiger und wollte, da er sämtliche seit genannten Jahren gekommene Kriegsepochen glücklich überstanden hatte, sich auch an dem bevorstehenden Feldzuge betheiligen und bei Sr. Majestät die Bewilligung zur Errichtung eines Schützencorps mit dem Namen „Tiroler Todtenjäger" erwirken
Johann Hörtnagl, Gutsbesitzer in Unterperfuß, Kriegsteilnehmer 1809 †
05.10.1866 – Auszeichnungen besonders tüchtiger Landesschützen (auch ein Silzer befindet sich unter den Geehrten: Oberjäger Eduard Ragg erhält die silberne Tapferkeitsmedaillie 2. KL.)
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 1 von 11