Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Verschiedene Infekte

Verschiedene Infekte

Waren es früher die Blattern, von denen wir gottlob befreit sind, so grassiert in neuester Zeit, besonders bei den Kindern, der Scharlach. Seit Neujahr sind über 100 Erkrankungsfälle der Sanitätsbehörde zur Anzeige gelangt
Scharlach fordert in Kitzbühel und Umgebung mehrer Todesopfer unter den Kindern
Die Diphteritis, welche in heurigen Winter auch in der Stadt einzelne Opfer fordert, ohne dass sie epidemisch auftritt, hat in der benachbarten Gemeinde in Ambras mehrere Todesopfer unter Kindern verursacht. Da diese Krankheit in den Häusern bösartig auftritt, welche den lange nicht mehr gereinigten Canälen des ehemaligen Ambraser-See´s nahestehen, so wird die Ursache der Epidemie auch dort gesucht; s.a. 04.02.
In der Fraktion Raitis bei Mutters ist in der vergangenen Woche der Siglerbauer nebst dreien seiner Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren, ein Opfer der Dyphtheriitis geworden. Auch in Natters sind einige Fälle von dieser Krankheit vorgekommen
In Schmirn herrscht gegenwärtig die Diphtheritis in bösartiger Weise. Auffallend an der Krankheit dortselbst ist die Erscheinng, dass sie nur Erwachsene befällt und die Kinder verschont. Es sind in der vorigen Woche einem Bauern 4 Söhne in den Zwanziger Jahren und in einem anderen Hause einer Bäuerin von 25 Jahren an der Krankheit gestorben
In Niederndorf, dann in Breitenbach, Mariastein und Angerberg herrscht Diptheritis, der viele Kinder und auch Erwachsene zum Opfer fallen.
In Niederndorf bei Kufstein, wo im vorigen Winter die Dyphteritis mehr als 30 Kindern das Leben gekostet hat, ist diese Krankheit auch heuer wieder aufgetreten; 3 Kinder sind bereits an derselben gestorben. Die Schule ist geschlossen.
Die Grippewelle erreicht Tirol: Nach ärztlicher Schätzung sind in Innsbruck 4.000 und in Hall 700 Personen erkrankt
Der Influenzabazillus
Aus der Geschichte der Pest
« StartZurück123WeiterEnde »
Seite 1 von 3