Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Andere Länder

Andere Länder

Gestern haben nach mehrtägigem Aufenthalte die nach Brasilien auswandernden Tyroler die Mauern unserer Stadt verlassen, um sich direkt nach Hamburg zu begeben. Viele dieser Leute, die mit von trügerischen Hoffnungen erfüllten Herzen ihre Heimatberge verlassen zu haben schienen, ließen hier, durch allseitig ihnen zugekommenen Warnungen aufmerksam gemacht, beriets eine bedeutende Unlust zur Auswanderung verspüren.
Schlechte Nachrichten aus Brasilien
26.03.1859 – Zwei Briefe von Auswanderern aus Brasilien
Diese Woche werden im Oberinntal mehrere Familien aus Pfaffenhofen, Flaurling und Miemingerberg ihrer Heimat verlassen, um nach Brasilien und Nordamerika auszuwandern
Im Oberinntal soll gegenwärtig die Auswanderungsfrage die Gemüter mehr beschäftigen als der drohende Krieg (Miemiger wollen nach Australien, Pfundser nach Nordamerika).
Mit dem gestrigen Elferzug sind gegen 30 Auswanderer aus dem Stubaithale nach München und Augsburg abgefahren. Dem Vernehmen nach versammeln sich in letzterer Stadt jene Tiroler, die nach Brasilien zu übersiedeln gedenken; s.a. 12.05.
Mit dem gestrigen Frühzuge sind von hier nach Antwerpen vier Bauersfamilien aus Silz abgereist, welche sich auf der Colonie Rosario der Herrn Siegrist und Fender im südamerikanischen Staate Uruguay (Montevideo) , der gegen Nordost gegen Brasilien gränzt, anlaufen werden. Zwei Familien aus der Gegend von Hall sind dahin schon vor mehreren Wochen abgereist.
Laut Nachrichten aus der Colonie Suiza nueva (Helvetia) im südamerikanischen Freistaate Uruguay sind die aus Silz am 17. Dez. v. Js. dahin ausgewanderten vier Familien Schöpf, Prantl, Schmid und Pirchner vor einem Monat daselbst glücklich und wohlbehalten angekommen. Bekanntlich ist diese Colonie von dem Baseler Bankhaus Siegrist und Jender gegründet und von vielen Schweizerfamilien und sechs Familien aus Tirol (Hall, Mils und Silz) bewohnt, die sich dort unter sehr günstigen Bedingnissen angesiedelt haben.
Brief eines Fließer Auswanderes aus Cincinati
Mit dem morgigen Frühzug wird eine Anzahl von Auswanderern, unter der Führung des Herrn v. Alpenburg abreisen. Ihr Ziel ist Virginien in den südlichen Vereinigten Staaten. Die Zahl der von Innsbruck und Umgebung Auswandernden beläuft sich auf etliche 20; doch dürfte die Kolonie durch Zuwächse aus dem Unterinnthale bis Kufstein nahezu an die 100 Köpfe stark werden.
« StartZurück1234WeiterEnde »
Seite 1 von 4